Rivva-Logo

Off the Rail

Rivva könnte wahrhaftig unangenehmere Probleme haben als das hier:

Schön, dass der Fluss vermisst wird.

Danke für die Resonanz (auch aus den Blogs) + Verzeihung für die lange Downtime.

Eigentlich war nur ein nächtlicher Routinejob aus dem Ruder gelaufen. Der hat dann jedoch für so viel Disk I/O gesorgt, dass ich die Seite in der Früh vom Netz nehmen musste, damit sich die Datenbank nach Abbruch aller Transaktionen neu sammeln konnte. So eine Panne ist natürlich immer ein blöder Balanceakt zwischen effektiver Fehlerursachenforschung und möglichst rascher Wiederherstellung des vorhergehenden Status Quos.

Auch wenn nu alles wieder nominal läuft, sind weitere (dann allerdings geplante) Ausfallzeiten auch in Zukunft zu erwarten. Rivva steckt momentan voller Bugs, größtenteils nicht im Code, dafür in den Datenmodellen. Ohne die Maschine zu stoppen, kann ich daran nix flicken. Ohne Stillstand also Stillstand. Und gerade im Moment gibt es etwa 1000 Sachen zu verbessern.

Was der gestrige Tag verdeutlicht, ist jedoch auch, dass mehr Riv(v)alen dem Spielfeld ganz gut täten, ja vielleicht sogar den Markt validieren würden im Geoffrey Moore'schen Sinne. Es braucht definitiv mehr als Tiqqer, Wikio und Rivva. Bau doch mal bitte jemand einen dezentralen Memetracker …

Zum Abschluss: Das neue Paperball (gestern relauncht) bringt jetzt auch die Rivva News unters Volk – sehr begrüßenswerter Schritt von Lycos.

9 Kommentare

 

Archiv: 2016 (3)   2015 (1)   2014 (2)   2013 (8)   2012 (11)   2011 (4)   2010 (8)   2009 (18)   2008 (12)   2007 (17)   alle (84)