Rivva-Logo

Don't believe the Hype

1000 Dank für die Vorschusslorbeeren! Ehrlich gesagt hätte ich nicht mit so viel Resonanz und Aufmerksamkeit gerechnet. Danke allen, die Rivva verlinkt oder hier kommentiert haben! 20 Blogeinträge hab ich in meinem Clipping-Archiv auf del.icio.us zusammengetragen – allesamt mit dem Tenor, dass uns so etwas wie Techmeme für die deutschsprachige Bloglandschaft dringend fehlt.

Daher glaub ich, dass vielleicht eine ganze Menge vorauseilender Erwartungen an Rivva bestehen könnten. Was Rivva in den ersten Tagen allerdings an "Top Stories" aus dem Teich fischt, ist schlecht – schlecht verglichen mit dem, was noch alles möglich wäre. Ich hab die Site einfach schon zu einem Zeitpunkt geöffnet, wo manch einer vielleicht noch abwinken würde: "Wow, der Prototyp läuft … jetzt lass uns das aber mal richtig machen." *sigh*

Getting Real

Warum ich die Tore so früh geöffnet hab? Ganz einfach: Weil es viel mehr Spaß macht! Weil ich unmittelbar konkretes Feedback bekomme, das für die Weiterentwicklung von unschätzbarem Wert ist. Weil es mich zwingt, keine Features auf Vorrat zu bauen, sondern möglichst einfach zu bleiben. Weil alles, was prinzipiell "fertig", aber noch nicht live ist, totes Inventar ist. Weil die Time to Market kürzer und der Return on Investment größer ist. Weil ich so Fehler früher finden und schneller beheben kann. Und weil es der absolute Kick ist, in dem Bewusstsein zu entwickeln, dass jeder kleinste meiner Programmierfehler von 1000 Augen gesehen wird. Auch wenn es extrem erscheinen mag, ohne RSS-Feed gestartet zu sein: Viele Features, die man zum Produkt-Launch für essenziell halten könnte, sind es tatsächlich doch nicht. Man kann immer noch weniger releasen.

Mein erster Logbucheintrag lautete I'm so excited … and I just can't hide it, weil ich überrascht davon war, wie gut die Ergebnisse der Skripte, die ich ursprünglich für meine eigenen Informationsbedürfnisse geschrieben hatte, bereits waren – trotz der vergleichsweise einfachen Bordmittel. Was mich zum aktuellen Stand der Dinge bringt: Vorerst lasse ich den Rivva-Bot (User-Agent: "Mozilla/5.0 (compatible; Rivva; http://rivva.de)") nur 3x täglich aus dem Käfig: um 12, 18 + 24 Uhr. Daher tut sich auf der Seite und im RSS-Feed für noch mindestens eine Woche nicht so wahnsinnig viel. Ich möchte Rivva langsam wachsen lassen. In 2-3 Tagen hab ich auch ein paar technische Geschichten aus dem Weg … dann ists dringend an der Zeit, den Kreis vorselektierter Informationsquellen für Rivva zu erweitern. Ahoi!

3 Kommentare

 

Archiv: 2016 (3)   2015 (1)   2014 (2)   2013 (8)   2012 (11)   2011 (4)   2010 (8)   2009 (18)   2008 (12)   2007 (17)   alle (84)