Rivva-Logo

(What's the Story) Morning Glory?

Heute kommt Rivva der Richtung näher, in die ich seit Beginn möchte: Mich interessiert besonders, wie sich eine Story über die Zeit entwickelt, wer sich noch auf einen Blogbeitrag bezieht und welche Diskussionsstränge parallel verlaufen.

Um ein (mal mehr, mal weniger) umfassendes Bild einer jeden Titelstory zu bekommen, klickt auf das kleine [ i ] am Ende eines Beitrags und ihr gelangt zur Story-Übersicht mit allen eingehenden, ausgehenden und verwandten Links. Alles natürlich nur aus Sicht Rivvas und daher keinesfalls mit Anspruch auf Vollständigkeit. Dafür geht kein Weg an Technorati und Google Blogsuche vorbei, die beide auch direkt mit entsprechenden Query-URLs verlinkt sind. Die Suche in Rivva selbst kommt dann demnächst auch …

Vielleicht bestes, aktuelles Beispiel für die neue Aggregation: der jüngste Fall Flickr. Wenn auch noch beta, ich bin schon sehr glücklich mit der neuen Funktion – hoffe, ihr auch.

PS: Bevor erneut die Frage aufkommt: "Wieso tauchen meine Artikel nicht in Rivva auf?"

(i) Rivva ist beta.

(ii) Rivva crawlt nicht alle deutschsprachigen Weblogs, nur eine kleine (hoffentlich) aussagekräftige Menge, die sich auch ständig im Fluss befindet.

(iii) Rivva verfolgt vorhandene Linkstrukturen und ist daher darauf angewiesen, dass Blogs die Einzelinformationen miteinander vernetzen – das ist ja das Prinzip des Webs.

Kurz: Rivva belohnt Blogger, die andere Blogger verlinken.

1 Kommentar

 

Archiv: 2016 (3)   2015 (1)   2014 (2)   2013 (8)   2012 (11)   2011 (4)   2010 (8)   2009 (18)   2008 (12)   2007 (17)   alle (84)