Rivva-Logo

Boat behind

Seit einer Ewigkeit rede ich davon, dass Rivva sozial und personalisierbar werden müsste. Heute möchte ich eine kleine Vorschau der aktuellen Entwicklung geben.

Im ersten Schritt wird Rivva einen Twitter-Aggregator bekommen.

Warum yet-another? Aus der Frustration, dass nahezu alle Twitter-Clients auf dem Intelligenzstadium eines dummen Email-Clients stehen geblieben sind.

Als Erstes wollte ich zum Beispiel eine hilfreiche Vorab-Info, worauf ich eigentlich klicke, wenn ich einen Link öffne. Deshalb expandiert Rivva alle getwitterten URLs zu einer lesbaren Titel-Vorschau:

Als Nächstes wollte ich gerne die Rivva-Stats direkt inline sehen können:

Die verlinkten Inhalte sollten leicht zu scannen sein, den Tweets jedoch nicht im Weg stehen. Daher habe ich sie in die Marginalienspalte gerückt:

Für den schnellen Überblick habe ich die Rivva-typische Top-News-Seite personalisiert. Was hier auftaucht, wurde bereits durch den persönlichen Kreis von Twitterern, denen man selbst folgt, gesiebt:

An weiteren Filtern habe ich fertig: meist-verlinkte URLs, Videos, Fotos, häufigste Retweets, gefavte Tweets, aktuelle Hashtags und Tweets dazu. Natürlich immer am eigenen sozialen Graphen aufgehängt:

Das Meiste hab ich vor meinem Urlaub mit heißer Nadel gestrickt und mich zunächst auf die Geschichten konzentriert, die im Fokus von Rivva liegen. Twittern, Retweeten, Fav'en, Followen/Unfollowen … das alles sucht man noch vergeblich.

Doch gerade weils so tief in Alpha steckt: Ich brauche Anwenderfeedback.

Zehn Einladungen an enge Rivva-Freunde gehen die Tage raus, zehn Weitere verlose ich in den Kommentaren. Danach gibts nur noch Einladungscodes von schon Eingeladenen.

Nächster Schritt: mehr Filter und Recommendation Engine.

46 Kommentare

Golden Brown

Kurz vorgestellt:

Die Suche ist ab jetzt zeitlich filterbar und liefert a priori Feedback über die Anzahl Treffer pro Zeitfenster.

Das Ranking ist sozialer geworden und wertet nun, worüber aktuell auf Twitter und Blogs gesprochen wird, als Maß für die URL-Popularität.

Gibt noch viel zu verbessern und einige schwere Bugs … doch mir gefällt schon jetzt, wie die Suche einen lustigen Mix aus Relevanz und Serendipity liefert, abhängig vom gerade betrachteten Zeitfenster (aktuelle Lieblingssuche: youtube).

Riesendank geht an Buddy Michael Schürig für die Adaption des Rivva-Rank-Algos von Ruby nach SQL!

2 Kommentare

Rock Lobster

Ich liebe es ja, wenn ein Feature das Nächste ermöglicht und dieses ein Weiteres …

Zuerst hat das Crawlen aller verlinkten Seiten eine neue Art von "Echtzeit"-Index möglich gemacht. Aus dessen Strom von Aufmerksamkeitsdaten entstand dann die Idee für den Domain-Tracker. Dessen "Abfall"-Produkt war ein Seitenelement, das eigentlich nur die momentan am meisten verlinkten Artikel dieser Site auflistete.

Was aber, wenn man diese Listen wiederum aggregiert? Zum Beispiel unter den Top-Leitmedien?

Aus Ermangelung eines besseren Namens und mit noch viel zu viel "visuellem Noise": Newsroom

Personalisierbar? Wäre cool! Someday/maybe …

4 Kommentare

Losing my Edge

Welche Artikel interessieren jetzt gerade?

Backlinks + Backtweets einmal nach Domains aggregiert. Für die momentanen Leitmedien: SPIEGEL ONLINE, netzpolitik.org, heise online News, ZEIT ONLINE, FAZ.NET, Nerdcore, Indiskretion Ehrensache, Spreeblick, netzwertig.com, Stefan Niggemeier … und für 40.875 andere Websites. Schema: http://rivva.de/http://meine.domain.de

Alle Zitatstellen sind hervorgehoben + direkt verlinkt. Auch als Atom-Feed abonnierbar.

Nach Klick auf den Blognamen eines Beitrags, landet man künftig auf dieser neuen Seite, die in der Marginalienspalte auch die Stories mit der momentan größten Resonanz führt.

Die alten About-Seiten sind jetzt noch einfacher zu erreichen, indem man in der Browser-Adresszeile einfach "rivva.de/" vor die aktuelle URL stellt + Return tippt. Um selbst diese neun Zeichen zu sparen, gemütlich das Bookmarklet verwenden.

1 Kommentar

Winning a Battle, losing the War

Wie alt ist ein Artikel eigentlich schon, wenn er von Rivva re-syndiziert wird? Dieser Frage wollte ich auf den Grund gehen und dieses Balkendiagramm kam dabei raus:

Die Metrik ermittelt die Anzahl y von Beiträgen pro x vergangene Stunden (gemessen für die letzten eintausend Stories).

Wie man sieht, werden viele Themen relativ schnell aufgegriffen. Unter vier Stunden für das Gros. Der Median liegt bei 14 Stunden. Deutlich zu erkennen ist auch, wann Blogger eigentlich schlafen. ;)

Bis Ende des Jahres möchte ich den Median auf sieben Stunden verbessern.

Dass Rivva nicht nur Blogs und Tweets, sondern auch alle verlinkten Seiten durchsucht, hat schon immens geholfen. Aktuelle Themen und Websites werden jetzt deutlich schneller gefunden.

4 Kommentare

You make me feel (mighty real)

Erster Prototyp der neuen "Echtzeit"-Suche: http://rivva.de/realtime/twitter

Gespeist aus den Twitter-/Blog-Links des Tages. Ab jetzt neue Standard-Suche von Rivva.

3 Kommentare

Tomorrow never knows

Vorgestern ist Rivva auf einen größeren Server umgezogen. Damit war vor fünf Wochen nicht zu rechnen und damit ist "nach oben" wieder Platz.

Dankeschön für die unzähligen Kommentare, Vorschläge, Offerten. Gestorben wird später.

When in doubt, relax, turn off your mind, float downstream.

25 Kommentare

In a silent Way

2+ Jahre habe ich in dieses Projekt investiert, viel experimentiert und dabei viel gelernt. Doch es wird Zeit, loszulassen, Rivva einzumotten und neue Wege einzuschlagen.

Ich werde versuchen, den Dienst noch in einem möglichst pflegeleichten Modus fortzuführen. Die Weiterentwicklung aber ist bis auf Weiteres eingefroren.

Der Betrieb der Seite war schon bisher nicht einfach. In Zukunft ist deshalb zu erwarten, dass vielleicht häufiger mal eine Schraube locker sitzt. Ich hoffe nicht, dass jetzt alles auseinander fällt – nicht zuletzt, weil ich meine News über einen Backchannel von Rivva lese, dessen Potenzial ich leider nie auf die Titelseite heben konnte.

Vor einem Monat hat Rivva den Lead-Award gewonnen (leider in der nur halbwegs passenden Kategorie "Weblogs"). Einen besseren Abschluss meiner Arbeit hätte ich mir nicht wünschen können.

Niemand hat die Geschichte dieser Site (besonders die kleineren Momente) schöner festgehalten als Markus Spath. Es freut mich, wenn Rivva euch bis hierhin ein kleiner, hilfreicher Dienst sein konnte. Vielleicht geht es irgendwann irgendwo weiter … die Themen, die Rivva berührt hat, stehen alle noch am Anfang.

Danke für alles, Glück auf + Ahoi!

Frank

95 Kommentare

Message in a Bottle

Teh FAIL SNAIL (cc) 2008 ronin691

Rivva has a fever. And the only prescription is more Twitter. - Marcel Weiss

Der nächste Baustein: Twitter Links … weil Blogs als Inhaltelieferanten zwar weiterhin super sind, als Neuroimpuls jedoch weitgehend durch Twitter abgelöst.

(TBD: Wie die kleinen Tweets die große Story-Selektion speisen können)

Seit zwei Jahren schrammt mein kleiner Server jetzt schon an seiner Kapazitätsgrenze entlang, aber irgendwie fanden sich immer wieder akzeptable Einschränkungen. Dieses Mal werde ich meinen Bot dem wahrgenommenen Medienwandel anpassen: aus den Blogs das ohnehin verlorene Tempo rausnehmen + Twitter stattdessen häufiger crawlen.

@igorschwarzmann @dotdean: RSS-Feeds reiche ich nach, sobald sich die Fail Snail wieder in ihr Schneckenhäuschen zurückgezogen hat

6 Kommentare

Birds and the Bees

Please retweet.

0 Kommentare

Endlos Endlos

Rapider Prototyp (und wie ich mir Rivva MK II vorstellen könnte): endlose News im Grid-Design

… schon jetzt meine absolute Lieblingsseite

4 Kommentare

Needles in the Camel's Eye

There's a TwitPic in the Rivva.

Photo credits: Janis Krums

0 Kommentare

Word up

Weiteres Experiment: nur zwei Dutzend Seed-Feeds plus Keyword-gestützte Aggregation: Allet Jute über Wordpress

1 Kommentar

Music is my hot, hot Sex

Schon seitdem ich an Rivva rumschraube, war die Idee, verschiedenen Nischenthemen eigenständige Memetracker zu spendieren, weil sie im großen Fluss einfach untergehen. Nach Rails Rivva und Nachhaltig *) freue ich mich heute besonders über den neuesten Kanal:

Musik Rivva aggregiert momentan 200+ deutschsprachige Quellen: Musikverlage, Zeitschriften, Labels, Künstler, aber größtenteils Blogger, die sich nur der einen Leidenschaft wegen mitteilen. ♫

Da ich mir keinerlei Rechtsstreitigkeiten leisten kann, wird diese Seite von mir händisch redigiert (nicht rund um die Uhr durch den Bot aktualisiert wie sonst üblich).

Aggregiert werden Musikartikel: Plattenbesprechungen, Ankündigungen, Hintergründe, Konzertberichte. Nicht Musiktitel. Es wird keine Möglichkeit zum direkten Abspielen oder Download von MP3s geben.

Alle Quellen sind handverlesen. Verlinkt werden nur Artikel, die 100% koscher sind. Eventuell verlinkte Promos müssen ihrerseits von vertrauenswürdigen Quellen stammen. Alle Artikel, die den leisesten Zweifel offen lassen, werde ich löschen.

Keine Ahnung, ob ich mit dem manuellen Eingriff in die Seite nicht erneut etwas anfange, was sich hinterher als unmanagebar herausstellt und wieder eingestampft werden muss, doch mal abwarten.

Ich wünschte, ich könnte (wie eigentlich geplant), den ungefilterten Newsriver zur Verfügung stellen … für Musikjunkies und Leute aus dem Musik-Business dürfte die Musikartikel-Firehose ein wahrer Goldschatz sein.

Doch leider ist das Thema Musik im Netz zu heikel.

Schnappt Euch unterdessen den RSS-Feed und bitte haltet mit Feedback + Bedenken nicht hinterm Berg – die Kommentare stehen Euch offen. Besten Dank!

Frank

*) 1000 Dank erneut an Michael Wenzl für die nachhaltige Liste

4 Kommentare

Caroline says I

Da die Meme ja irgendwie von Weiterverbreitung leben sollen und Twitter dafür mittlerweile ein zentraler Kanal geworden ist und @rivva selbst heute den 900. Follower feiert (Dankeschön an alle!), hab ich mal ein "Tweet this" eingebaut.

Auf der Titelseite wird der Link erst unter der Maus sichtbar – ich hoffe, das wirkt nicht zu unruhig fürs Auge.

Vorteil durch eigenen URL-Verkürzer: Rivva kann einfacher verfolgen, welche Stories gut ankommen, und damit den Bot und die Story-Selektion steuern.

2 Kommentare

The Times they are a-changin'

36.500 Favicons, die das Auf und Ab in Rivvas Leitmedien-Index zeigen.

Update: Feinste Stickmustervorlage (in versch. Größen) von Tim Bonnemann (via)

1 Kommentar

Information travels faster

Nur das Chrome-Release hatte bisher mehr Themendominanz als die "Story der Woche": Robert Basic verkauft die komplette deutsche Blogosphäre bei Ebay.

Es ist einer dieser höchst seltenen Momente, in denen Rivva wirklich mal funktioniert. Meist tröpfelt der Fluss ja eher gemächlich vor sich hin.

Zur Beschleunigung hab ich diese Woche aber mal (vom Twitterfeed) zum Twitter-API gewechselt, so dass neue Stories jetzt im selben Augenblick bei Twitter auftauchen wie auf der Site und im Feed. Dito gilt für FriendFeed, das ich nun direkt übers Simple Update Protocol pinge.

Ebenfalls gemacht ist diese Geschichte:

4 Kommentare

Fade away and radiate

Neues Jahr, Neue Helvetica.

Dass sich die Geister am neuen Farbschema scheiden würden, war natürlich klar. Sicherlich Geschmacksfrage und erstmal Gewöhnungssache …

In meinen Augen lässt sich die neue Typo nur um Längen besser scannen als die vorherige Serifenschrift. I may be wrong, I often am.

18 Kommentare

 

Archiv: 2017 (1)   2016 (3)   2015 (1)   2014 (2)   2013 (8)   2012 (11)   2011 (4)   2010 (8)   2009 (18)   2008 (12)   2007 (17)   alle (85)